Schulprogramm

Schulprogramm

Leitgedanken

Kinder und Jugendliche kommen mit ganz unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Sozialkompetenzen an die Wilhelm-Busch-Schule. So ist jedes Kind besonders und hat ganz individuelle Bedürfnisse. Diese sind der entscheidende Maßstab für die Organisation schulischen Lernens. In der Wilhelm-Busch-Schule gehen wir individuell auf die unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnisse ein. Wir wollen eine Schule der Vielfalt sein und verstehen unser Angebot als eines unter vielen, aus denen wir mit allen Beteiligten die besten Fördermöglichkeiten für jedes Kind auswählen wollen.

Diese Individualisierung erfordert individualisierende Arbeitsformen, die in unterschiedlicher Form angeboten werden. Dazu gehören neben der klassischen Lehrgangsarbeit auch Angebote wie Wochenplanarbeit, Arbeitsplanarbeit, Stationenlernen, Werkstattarbeit, die Lerntheke, Arbeit in Förderbändern,… Nur so können optimale Lernvoraussetzungen für jedes einzelne Kind geschaffen werden. Für Lehrerinnen und Lehrer hat das einen permanenten Fortbildungsprozess zur Folge, der an der Wilhelm-Busch-Schule sehr aktiv gestaltet wird.

Die individuelle Förderung ist immer auch ein Beteiligungskonzept. Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer oder auch außerschulische Partner überlegen gemeinsam, wie die Lernumgebung für das Kind gestaltet wird. Diesen Handlungsansatz wünschen wir uns für alle Kinder und werden mit unseren Möglichkeiten den Inklusionsgedanken, der nur kooperativ zu denken ist, mitgestalten.

Schulprogramm als PDF downloaden